AURO Umwelterklärung 2013 - page 15

15
Umweltaspekte
(GE=Geruchseinheiten) Abluft. Eine Jahresgesamtmenge
an abgegebenen Geruchsstoffen ist nicht zu ermitteln. Lang-
fristig sind die Geruchsemissionen durch Rezeptoptimierung
und eine Verbesserung der Verfahrenstechnik (geschlossene
Systeme) zu reduzieren.
Als weitere Aspekte sind energetische Emissionen in Form
von Abwärme und Lärm zu berücksichtigen, die bis auf die
der Heizungsanlage nicht quantifiziert werden können. Hier
wurden und werden keine Messungen aufgrund des
sehr niedrigen Potentials durchgeführt. Lärm ent-
steht an den sieben Abluftkaminen durch die
außen liegenden Lüftermotore, deren Ge-
räuschentwicklung nur bei Windstille
wahrzunehmen ist. Der Lärm der am
Gelände vorbeiführenden Stadtauto-
bahn ist weitaus größer.
Abwärme wird von dem gasbetriebe-
nen 250-kW-Gasbrennwertkessel (Abgas-
temperatur: 53° C) der Heizungsanlage, durch
den Dampferzeuger (Abgastemperatur: 143° C)
sowie die Kochkessel zur Herstellung der Wandlasur-
Pflanzenfarben-Pigmente erzeugt. Außerdem ist die Ab-
wärme der Raumluft an den Abluftkaminen zu nennen.
Seit dem Jahr 2007 wird die Firma AURO darüberhinaus
jährlich durch die Climate Neutral Group als CO
2
-neutrale
Firma zertifziert.
Boden
Auffangwannen innerhalb des Produktions- und Lagerbe-
reichs verhindern, dass flüssige Rohstoffe bei Leckagen der
Lagerbehälter aus den Gebäuden austreten und so ins Erd-
reich gelangen. Die 1992 neu errichtete Lagerhalle 7 mit
einem speziell nach dem WHG ausgestatteten Umschlag-
platz gewährleistet, dass beim Umschlagen von Rohstoffen
und Produkten keine Gefahr für den Boden bzw. das Gewäs-
sernetz ausgeht. Innerhalb des Produktions- und Lagerberei-
ches sind alle Abflüsse versiegelt, so dass auch über
diesen Weg keine Rohstoffe und Produkte in
die Kanalisation gelangen können. Wei-
tere Fakten zum Thema Boden werden
im Abschnitt Standortkenzahlen
(>> Boden) angegeben.
Luft
Bei der Verarbeitung von ätherischen Ölen in grö-
ßeren Mengen werden Kohlenwasserstoffe pflanz-
lichen Ursprungs freigesetzt, die unmittelbar an die
Umgebung abgegeben werden. An den sieben Abluft-
kaminen durchgeführte Messungen haben ergeben, dass
jährlich ca. 1.400 kg Gesamtkohlenstoff emittieren. Der
nach TA Luft 86 genannte Massenstrom von 3 kg/h (Mess-
verpflichtung) wird deutlich unterschritten.
An den sieben Abluftkaminen tritt jährlich eine Gesamt-
menge von 21 Mio. m
3
Raumluft aus. Die Geruchsstoff-
konzentration schwankt zwischen 0 und 1820 GE/m
3
...für zukünftige Generationen.
...und saubere Luft....
Intakter Boden...
1...,5,6,7,8,9,10,11,12,13,14 16,17,18,19,20,21,22,23,24,25,...32
Powered by FlippingBook